Skip to main content

Sportbekleidung aus Lyocell/Tencel

Lyocell/Tencel Funktionskleidung

Lyocell/Tencel Funktionskleidung

Lyocell, oft auch Tencel genannt, besteht aus Naturfasern des Eukalyptusholzes. Das Material erfreut sich, aufgrund seiner angenehmen Trageeigenschaften und der umweltfreundlichen Herstellung, immer mehr Beliebtheit in der Textilbranche. Wir möchten Ihnen diese, noch recht unbekannte Faser vorstellen (Weitrerlesen).



Icebreaker Damen Sphere Tank Tops mit Tencil

64,00 € 64,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Icebreaker Damen T-Shirt mit Tencil

58,00 € 65,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Patagonia W´s JuneLake Dress

100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Icebreaker Damen T-Shirt mit Tencil

43,00 € 69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Icebreaker Damen T-Shirt mit Tencil

46,15 € 69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Icebreaker 130 Women – Merino T-Shirt mit Tencil

65,00 € 65,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Icebreaker Damen Funktionsshirt mit Tencil

85,75 € 85,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Wie wird Lyocell (bzw. Tencel) hergestellt?

Der Ausgangsstoff für die Herstellung wird aus Eukalyptus-, Buchen- oder Pinienholz gewonnen. Die Pflanzen werden in Asien und Südafrika angebaut und wachsen selbst auf Boden mit wenig Nährstoffen, der daher nicht für den Anbau von Gemüse geeignet wäre. Eukalyptus benötigt weder eine künstliche Bewässerung noch Pestizide, um zu gedeihen. So wird er biologisch auf Plantagen angebaut, welche nachhaltig bewirtschaftet werden.

Lyocell wird aus Eukalyptus gewonnen

Lyocell wird aus Eukalyptus gewonnen

Die Ernte fällt pro Quadratmeter etwa sechsmal höher aus, als beim Anbau von Baumwolle. Es wird außerdem bedeutend weniger Wasser benötigt.

Zur Herstellung von Lyocell wird Eukalyptusholz in sehr kleine Stücke zerhäckselt und in Wasser eingeweicht. Während dieses Vorgangs löst sich, ähnlich wie bei der Produktion von Papier, der Zellstoff heraus.

Der Zellstoff wird mit Wasser und NMMO (N-Methylmorpholin-N-oxid), einem ungiftigen Lösehilfstoff, zu einem Brei vermischt.

Der Zellstoffbrei wird unter einem Vakuum erhitzt, um das Wasser wieder zu entziehen.

Die Zellulose löst sich ab und es entsteht eine Spinnlösung. Die Lösung wird gefiltert und anschließend durch mehrere Spinndrüsen gepresst. Im Spinnbad entstehen nun die Naturfasern, die später zu Textilien weiterverarbeitet werden.

Der vorher hinzugefügte, ungiftige Lösehilfstoff NMMO wird durch Wasser wieder vollständig entzogen und ist ebenfalls biologisch abbaubar.

Das Herstellungsverfahren von Lyocell ist so umweltfreundlich wie kaum ein Anderes. Es wurde daher mit dem europäischen Umweltpreis ausgezeichnet.

Welche Eigenschaften zeichnen Lyocell aus?

Die daraus gefertigten Produkte sind atmungsaktiv und saugen sehr gut Feuchtigkeit auf. Die Kleidungsstücke sind auch im nassen Zustand reißfest und langlebig. Diese Eigenschaften machen es zu einem idealen Material für Sportbekleidung.

Der Stoff kann den Schweiß gut aufnehmen und die Haut bleibt trocken. Auch zur Produktion von Bettwäsche ist Tencel daher besonders gut geeignet. Die Naturfasern fühlen sich glatt und seidig an.

Vorteile von Lyocell

Der Stoff ist hervorragend für Allergiker mit Hausstauballergie geeignet. Auch Bakterien können nicht so schnell auf der Faser wachsen wie auf Synthetikfasern. Die Feuchtigkeit wird ins Innere des Stoffes geleitet. Bakterien wird so der Nährboden entzogen.

Es ist ein überaus pflegeleichtes Material. In der Regel kann es bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden und im Trockner ohne Probleme getrocknet werden. Dennoch sollte man einen Blick auf die Waschanleitung des jeweiligen Kleidungsstückes werfen, ob der Artikel noch aus anderen, empfindlicheren Materialien besteht.

Beim Bügeln empfiehlt es sich, ein feuchtes Tuch auf den Stoff zu legen und dann den Stoff unter dem Tuch zu bügeln, so wird er glatt und verträgt auch große Hitze völlig unbeschadet. Hier ist also etwas mehr Vorsicht geboten als bei anderen Materialien. Dies ist wahrscheinlich der einzige Nachteil dieses Stoffes.

Welche Hersteller bieten Sportbekleidung aus Lyocell?

Mit diesen Eigenschaften eignet sich Lyocell auch hervorragend für Sportbekleidung. Gerne wird es auch in Zusammenhang mit Merinowolle verwendet um so Textilien herzustellen, die einen größeren Kühleffekt haben.

Denn der Mix aus Tencil und Merinowolle schafft es durch die Feuchtigkeit eine Kühlung zu erzeugen, die vom Träger nicht als Feuchtigkeit wahrgenommen wird.

Die geruchshemmende Wirkung der Merinowolle bleibt dabei erhalten.

Hersteller mit einem solchen Merion/Tencil Gemisch sind unter anderem:

  • Ortovox
  • Icebreaker
  • Mons Royale
  • Patagonia

Fazit

Wer das Gefühl von Seide liebt, jedoch der Umwelt und Tierwelt zuliebe keine Seide nutzen möchte, der wird Lyocell bzw. Tencel lieben! Für Sportler gibt es kaum bessere und mit Sicherheit keine umweltfreundlichere Bekleidung.

Unschlagbar biologisch in der Herstellung und auch nach Gebrauch 100 % biologisch abbaubar sowie ein hochwertiger Tragekomfort – die perfekte Alternative zu Chemiefasern!

Passende Beiträge in unserem Magazin:

Passende Beiträge in unserem Magazin: