Skip to main content

PFC-Frei

In Outdoorjacken ist häufig PFC enthalten

In Outdoorjacken ist häufig PFC enthalten

Die Abkürzung PFC steht für Perfluorcarbone. Dies ist der chemische Sammelbegriff für verschiedene Kohlenstoffverbindungen, deren Wasserstoffatome durch Fluoratome ersetzt (substituiert) wurden. Verbindungen dieser Art werden in vielen industriellen Bereichen verwendet und befinden sich deshalb in zahlreichen Gebrauchsgütern. Von der Bratpfanne bis zur Sportbekleidung (insbesondere wasserabweisende Jacken), mit großer Wahrscheinlichkeit ist auch ein Teil deiner Alltagsgegenstände mit PFC kontaminiert. Doch was sind die Folgen dieser chemischen Verschmutzung, und warum solltest du besser auf Perfluorcarbone verzichten? (mehr…)



Vaude Damen Hose Aletsch II

307,00 € 350,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Vaude Damen Women’s Escape Bike Light Jacket

80,00 € 100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
VAUDE Damen Jacke Escape Bike Light Jacket

76,00 € 100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
VAUDE Damen Escape Bike Light Jacket

96,00 € 100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Vaude Herren Escape Bike Light Jacket Jacke

65,00 € 87,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Vaude Herren Escape Bike Light Jacket Jacke

78,00 € 100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
VAUDE Herren Regenjacke Drop III

69,00 € 100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Warum du PFC-Freie Sportkleidung kaufen solltest: Gesundheits- und Umweltrisiken

Die künstlich hergestellten Stoffe haben mehrere negative Auswirkungen auf Mensch und Natur, unter anderem:

  • Krebs: Besonders durch die Aufnahme von PFC über Nahrungsmittel kann die Entstehung von Krankheiten wie Nieren- und Hodenkrebs begünstigt werden.
  • Schädigung der Fortpflanzungsorgane: Erwiesenermaßen haben die Chemikalien einen negativen Einfluss auf die Fortpflanzung. Sie können die Fruchtbarkeit sowohl bei Männern als auch bei Frauen stark beeinträchtigen und sogar das Erbgut schädigen.
  • Schwer abbaubar: PFC sind keine natürlich vorkommenden Stoffe und müssen künstlich durch ein chemisches Verfahren hergestellt werden. Gelangen Fluorcarbone in die Umwelt, können sie nur schwer wieder abgebaut werden. Währenddessen können sie die Erde, das Grundwasser und die Luft verschmutzen, was wiederum zu kontaminierten Nutzpflanzen und Lebensmitteln führt.

PFC in der Sportbekleidung

Da die meisten PFC fett- sowie wasserabweisende Eigenschaften besitzen, werden sie des Öfteren in der Textilindustrie eingesetzt. Meist wird Sport- und Outdoorbekleidung mithilfe der Chemikalien imprägniert.
Kleidung, die Fluorcarbone enthält, gibt diese in der Regel noch lange nach der Fertigung an die menschliche Haut ab. Da Perfluorcarbone teilweise über die Haut aufgenommen werden, besteht auch hierbei ein erhöhtes Risiko für oben genannte körperliche Schäden. Beim Waschen können die gesundheitsschädlichen Bestandteile über das Waschwasser in die Umwelt gelangen. Aus diesen Gründen haben sich viele Hersteller bereits bewusst dafür entschieden, PFC-freie Sportbekleidung in ihr Sortiment aufzunehmen. Als Verbraucher hast du selbstverständlich das Recht, dich beim Hersteller nach enthaltenen PFC zu erkundigen, um eine informierte Entscheidung für deine Gesundheit treffen zu können.